Ehrenmitglieder des Instituts

 

Sabine Sommerhuber

 

  • IST-Gründungsmitglied

  • Diplom-Sozialarbeiterin

  • Psychotherapeutin (Systemische Therapie)

  • Supervisorin und Coach

  • Weiterbildung in Sexualtherapie (AVM)

  • Erwachsenen oder Kindercoach in einem Collaborative Law-Verfahren (CL) und für Mediation

  • Beraterin von Eltern (nach § 95 Abs. 1a AußStrG über die spezifischen aus der Scheidung resultierenden Bedürfnisse ihrer minderjährigen Kinder)

  • langjährige Berufs- und LektorInnentätigkeit im Sozial- und Kulturprojektmanagement (Sozialakademie und Wirtschaftsuniversität Wien)

  • Berufspilotin bis 2014

Das IST 1989 mitzugründen war ein Abenteuer, ein fortschrittliches Psychotherapie-gesetz lediglich Hoffnung am Horizont. Beseelt von erfrischenden, für uns neuen Ideen der systemischen Therapie, waren wir mutig und wurden belohnt. Zu Beginn meiner Ausbildung war keineswegs voraussehbar, dass ich als selbständige Psychotherapeutin, "eingebettet" am IST, seinem wunderbaren KollegInnenteam und auch ein wenig in der "systemischen Welt", beinahe 30 Jahre diesen Beruf ausüben durfte. Dafür und auch meinen KlientInnen – LehrmeisterInnen origineller Krisenbewältigung – bin ich dankbar. Dem IST und seinen Menschen bleibe ich weiterhin, wenn nun auch anders, liebevoll verbunden.

 

Barbara Raggautz

 

  • IST-Gründungsmitglied

  • Diplom-Sozialarbeiterin

  • Psychotherapeutin (Systemische Therapie)

  • Supervisorin und Coach

  • Lehrsupervisorin ÖAS

  • Trainerin für ÖRK und AMS mit Schwerpunkt Trauma  und Konfliktmanagement

  • Rückzug aus dem IST in Privatpraxis in Wien und Kärnten

  • Ende der aktiven Tätigkeit auch als Lehrtherapeutin 2015

 

Es war ein „gemeinsamer Stallgeruch“ der uns dazu bewogen hat nach Abschluss der Ausbildung ein Institut zu gründen. “Stallgeruch“ im Hinblick auf humanistische Werte und Lösungsorientierung, aber auch auf wertschätzendes Herangehen an die Problematik, mit der die Menschen sich an uns gewandt haben. In unzähligen Teamgesprächen haben wir unsere Ideen abgeglichen und organisatorisch viel voneinander gelernt. Das wichtigste war für mich die Freundschaft als Grundlage für 30 Jahre erfolgreiche therapeutische Arbeit am IST. Diese berufliche Tätigkeit war der Mittelpunkt einer interessanten Zeit in Wien. An vielen „Menschengeschichten“ durfte ich teilhaben und oft Applaus für die Selbstheilungskräfte meiner/unserer KlientInnen spenden. „Meine-deine-unsere Wirklichkeit“ vereinte sich in Sternstunden zu Glücksmomenten. Wenn es am schönsten ist, kommt eine Wende, die durch die Ernennung zum Ehrenmitglied gefeiert wurde. Ich bin für die Begegnungen, die mir am IST möglich waren, sehr dankbar.

 

Paul Watzlawick

 

 

Harry Merl

 

 

Yasunaga Komori

 

  • Psychiater, Kinderarzt und Psychotherapeut in Nagoya, Japan

  • mit seiner Handpuppe Mr. Shizzo ist er Ideespender für unsere DVD-Projekte Ana Ex, Morton Mies, Vreni Shizzo und Ronni Rocket

  • Workshopleiter und Vortragender bei unseren internationalen Kongressen und Tagungen