Ein Trauma überlagert das nächste.

Zur Lage flüchtender Menschen auf Lesbos (Vortrag)

Sabine Sommerhuber

Brigitte Fischerlehner

Michaela Fried

Seit 2021 bis sind wir auf Lesbos für flüchtende Menschen aktiv. In mehreren Einsätzen leisteten wir Akuthilfe (Verteilung von Hilfsgütern im Lager Kara Tepe) und arbeiteten im Freiwilligendienst als Psychotherapeutinnen in einem Medical Health Care Center mit dem Schwerpunkt Traumabewältigung.

Von Anfang an machten wir uns es zum Grundsatz nur zu berichten und zu veröffentlichen, was wir persönlich gesehen, erlebt und fotografiert haben.

Dieser Vortrag kann gerne einzeln gebucht werden, gilt aber als Voraussetzung für den vertiefenden WS am darauffolgenden Tag.

Sabine Sommerhuber IST-Gründungsmitglied, Psychotherapeutin (SF) in freier Praxis, Mediatorin und Supervisorin, Vorstandsmitglied „Unser Bruck Hilft/Projekt Lesbos“, Einsätze in Einsätze in Flüchtlingslagern, einschließlich Traumatherapie mit flüchtenden Menschen

Brigitte Fischerlehner Mag.a Psychologin, Psychotherapeutin (IT), Supervisorin, Lehrthera-peutin für Integrative Therapie, Volunteereinsatz auf Lesbos für MVI

Michaela Fried Dr.in med., Kinderheilkunde und Kinder- & Jugendpsychiatrie, Psychotherapeutin (KIP), Traumatherapeutin, Mitarbeiterin im INA-Kompetenz-Netzwerk in den Bereichen des Schultrainings und Elterncoaching nach Haim Omer, derzeit in Eisenstadt in einer kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanz, ärztliche Leitung des Heilpädagogischen Zentrums in Rust, Engagement in verschiedenen Sozialprojekten u.a auf Lesbos

TerminFreitag, 24. Februar 2023 (19.00)
Ort: IST – Institut für Systemische Therapie, Am Heumarkt 9/2/22, 1030 Wien
Kosten: Freiwillige Spende für den Verein „Unser Bruck hilft“
Anmeldung: online

Wir freuen uns über Ihr Interesse und ersuchen um Überweisung der Kursgebühr spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn. Erst mit der Einzahlung Ihres Seminarbeitrags ist Ihr Platz reserviert.

Download