Es lohnt sich, einen Stift zu haben

Jahresgruppe

Portrait von Carmen Unterholzer

Carmen C. Unterholzer

Vieles von dem, was wir erfahren und erleben, was wir erkennen, verschwindet wieder. Wichtige Gedanken, Einsichten und Ideen schriftlich festzuhalten, schützt sie davor, verloren zu gehen. Vieles von dem, was wir erlebt haben, lohnt es, schriftlich Bedeutung verliehen zu bekommen.

Erfahrungen schriftlich zu bewältigen, Themen seines Lebens schreibend zu verarbeiten, kann Tiefe bringen. Sich als kreativ zu erleben, kann von Schwere und Last befreien.

Diesen Idee folgend, schreiben wir ein Jahr lang einmal monatlich gemeinsam und tauschen uns über Themen und Texte aus.

Zielgruppe: Alle, die Lust aufs Schreiben haben oder die Lust am Schreiben entdecken wollen. Gruppengröße  bis maximal 10 Teilnehmer*innen

Carmen C. Unterholzer Psychotherapeutin (IST, Wien), Lehrtherapeutin für systemische Familientherapie (ÖAS, Wien), Weiterbildung in Poesie- und Bibliotherapie (Fritz-Perls-Institut, Düsseldorf) und Hypnotherapie (nach Milton H. Erickson), Lehrtätigkeiten an den Universitäten Innsbruck und Klagenfurt, Autorin u.a. von „Es lohnt sich, einen Stift zu haben“ (Carl-Auer Verlag 2017) und „Selbstwirksam schreiben“ (Carl-Auer Verlag 2021)

Termin: 1 x mtl.samstags (ab und zu sonntags) 10.00 – 17.00, insg. 10 Termine
Beginn: Samstag, 8. Jänner 2022
Ort: IST – Institut für Systemische Therapie, Am Heumarkt 9/2/22, 1030 Wien
Kosten: € 1.600.- (in vier Raten zu je € 400,- bezahlbar)
Anmeldung: online